Gemeinsam investieren und gewinnen.

Aus regionaler, sauberer Energie auch regionalen Nutzen zu ziehen, geht nicht nur in Nordfriesland. Deshalb bauen wir von GP Joule nach dem eFarm-Prinzip auch in anderen Regionen Deutschlands: z.B. in Emden, Bremerhaven, Klettwitz und Waiblingen.

Wir freuen uns auf dein Projekt!

Das eFarm-Prinzip

  1. Eine eFarm ermöglicht das Ernten und Verwerten von 100 % erneuerbarer Energie – unabhängig von Zeiten ohne Sonne- und Windvorkommen und Abregelung.
  2. Eine eFarm ist ein regionales Öko- und Anlagensystem, das 100 % erneuerbare Energie erzeugt, diese vor Ort in Wasserstoff umwandelt, verteilt und für emissionsfreie Mobilitätsanwendungen zur Verfügung stellt.
  3. Lokal gedacht, lokal gemacht. Eine eFarm ist stets vollständig regional verankert dazu gehören die gründenden Verbundpartner, die Anlagenorte und die (Haupt)Anwendung.
  4. Wir glauben, dass man nur gemeinsam gewinnt. Eine eFarm wird stets im Verbund von mehreren planenden, zuliefernden, ausführenden und nutzenden Partnerunternehmen aufgesetzt, die die Energiewende vorantreiben wollen und die langfristigen Renditeoptionen erkannt haben. Der Prozess ist transparent und schafft Planungssicherheit für alle Beteiligten.
  5. Jede eFarm hat diesen unverrückbaren Kern und kann sich doch regional und im Detail anpassen.
  6. Jede*r kann Teil der eFarm-Familie sein, indem er/sie an einer eFarm finanziell bzw. aufgabenmäßig beteiligt ist oder die Anwendungen nutzt.

 

Fünf gute Gründe für die Gründung einer Projektgesellschaft

Klimaschutz ist Systemaufgabe   Eine breite Akzeptanz ist notwendig   Lokale Wertschöpfung steht im Vordergrund   Betroffene werden Beteiligte   Know How und lokaler Marktzugang gehen Hand in Hand

eFarming in Deutschland

Die Abbildung zeigt eine Deutschland Karte mit den bereits bestehenden Projekten. Die Karte ist im blassen eFarm-Petrol gehalten und die einzelnen Bundesländer werden durch weiße Linien abgegrenzt.  An den einzelnen Standorten befinden sich schwarze Punkte, sowie Markierungen im eFarm-Petrol.  Die Standorte H2.Nord, HY.CITY, HY.Klettwitz und H.Waiblingen besitzen ebenso eFarm-petrol farbende Kreise, mit weißem "i" darin, als Informations-Buttons.  Alle Standortnamen sind in schwarzer Farbe auf eFarm-Gelben Hintergrund dargestellt.

HY.City Bremerhaven

2 MW Elektrolyse, 1 Tankstelle, in Umsetzung

Mehr zu HY.City.Bremerhaven

HY.Klettwitz

4 MW Elektrolyse, 1 Tankstelle, in Umsetzung

HY.Waiblingen

2 MW Elektrolyse, 1 Tankstelle, in Umsetzung

H2.NORD

10 MW Elektrolyse, 3 Tankstellen, in Umsetzung

Zur Webseite H2.NORD

    „Das eFarm-Projekt ermöglicht es uns, eine komplette Wertschöpfungskette aus erneuerbaren Energien aufzubauen, und diese für alle in der Region direkt nutzbar und erlebbar zu machen. Wir schaffen durch die eFarm zusätzliche Wertschöpfung aus erneuerbaren Energien vor Ort – da, wo sie erzeugt werden. Das stärkt die Akzeptanz für den weiteren Ausbau von Windkraft und Solarenergie und zeigt, dass alle in der Region direkt von der Energiewende profitieren können.“

Ove Petersen, CEO und Mitgründer der GP JOULE Gruppe

 

eFarm-Fan werden

Liebe Nachbar*innen, Schüler*innen, Presse – wir zeigen Euch gerne mehr. Willst du uns kennenlernen?

Wasserstoff fahren

Wasserstoff fahren macht Spaß und das mit einem guten Gewissen. Denn unser Wasserstoff wird emissionsfrei aus erneuerbaren Energien erzeugt. Und auch bei der Umwandlung im Fahrzeug entstehen keine Emissionen. Probier es doch einfach mal aus!

Ein Herr (Johannes) schaut lächelnd in die Kamera. Er hat kurze braune Haare, trägt ein weißes Hemd und ein graues Jackett.
Johannes Brock

Key Account Manager